Ausgangssituation

Staudigl Reformhaus & Naturparfumerie

Staudigl ist mit den beiden Geschäften – Reformhaus und Naturparfumerie – seit 1979 eine Institution in der Wiener Innenstadt und hat als einer der ersten Drogerie-Betriebe auf Naturkosmetik gesetzt. Bestens ausgebildete Mitarbeiterinnen und die riesige Auswahl an Qualitätsprodukten machen das Unternehmen zur kompetenten Anlaufstelle für natürliche Kosmetik, gesunde Ernährung und Lebensweisen. Eine gute Beziehung zur Stammkundschaft pflegt Staudigl seit jeher mit ganz besonderer Aufmerksamkeit. Daran sollte sich – trotz mutiger Modernisierung – auch nichts ändern.

Konzept und Umsetzung

Umfassendes Fachwissen, ein ausgeprägter Servicecharakter, Feinsinn und der Mut, Neues zu wagen, macht für uns das unverkennbare Gesamtpaket der Staudigl-Qualität aus.

Deshalb wollten wir auch nicht alles völlig umkrempeln, sondern die Kernkompetenzen des Familienbetriebs herausstreichen, entstauben und schrittweise neu ausrichten. Diese sensible Erneuerung wird von jungen, alten, neuen und treuen Kunden gleichermaßen als positive Auffrischung begrüßt.

Resultate

Staudigls Erfolgsgeheimnis liegt in der unternehmerischen Agilität: Mit ständigen Investitionen und vorausschauenden Aktualisierungen hat die Familie den Betrieb behutsam für die nächste Generation aufgebaut. Christina Wolff-Staudigl führt die Geschäfte nun seit 2013 und setzt den Weg ihrer Eltern fort, sich selbst treu zu bleiben und sich dabei doch ständig weiterzuentwickeln. 

Staudigl ist ein Familienbetrieb, in dem jeder seine besondere Aufgabe hat. Und Familie wird hier groß gedacht – auch Mitarbeiter, Geschäftspartner und Kunden genießen entsprechende Wertschätzung. So sind auch wir mit unserer strategischen Beratung über die letzten 12 Jahre ein Teil dieser Familie geworden. 

Begonnen hat alles mit dem neuen Branding, das wir für Staudigl entwickelt haben: dem Logo und dem Design für sämtliche Kommunikationsmittel und die köstliche Palette der Eigenprodukte. Hausgemachter Punsch, Liköre, Schokoladen, Marmeladen, Kekse, Lebkuchen und Seifen waren immer schon für ihre ausgezeichnete Qualität bekannt – nun sehen sie ebenso schön aus, wie sie schmecken. 

Einer der wichtigsten Impulse ist die traditionelle Hauszeitung – Liebkind der Seniorchefin Christa Staudigl, die mit ihren schönen Geschichten über neue Produkte, mit Lebensweisheiten und lyrischen Texten eine riesige Fangemeinde begeistert. Wir haben das Firmenmagazin, das zweimal jährlich in einer Auflage von 15.000 Stück erscheint, optisch und inhaltlich sorgsam weiterentwickelt, um es für ein breites Spektrum von KundInnen auch in Zukunft lesens- und liebenswert zu machen. 

Im Oktober 2014 wurde eine „dritte Filiale“ eröffnet – der Online-Shop –, um den Anforderungen des sich ändernden Einkaufsverhaltens Rechnung zu tragen und ein noch breiteres Spektrum an exklusiver Naturkosmetik anbieten zu können, als es im Geschäft möglich ist. Sohn Matthias betreut damit all jene, die sich komfortabel vom Computer aus mit Produkten, Informationen und Lebensfreude „presented by Staudigl“ versorgen möchten.

„Die Werte, die uns ausmachen, spiegeln sich in der Kommunikation wider, die für uns entwickelt wird: Qualität, Beratung, Familie, Liebe ... Das alles wird von d.signwerk in der Grafik ausgedrückt. d.signwerk schafft Brücken zwischen dem stationären Handel, der Familie und dem Design.“

Matthias Staudigl

Hauszeitung

Community-Pflege im besten Sinne

Mehr als 10.000 Kunden erhalten die zweimal jährlich erscheinende Hauszeitung, die über neue Produkte, Aktivitäten und Aktionen informiert. Als „Cover Model“ setzen wir dafür Christina Wolff-Staudigl stimmungsvoll in Szene. Doch was dieses Medium so einzigartig macht, ist die liebevolle Form, in der Christa und Christina über sich selbst erzählen und damit die Stammkunden seit einem Jahrzehnt an den eigenen Familiengeschichten teilhaben lassen.


Interview Christina Wolff-Staudigl und
Matthias Staudigl





Wenn man ins Reformhaus Staudigl kommt, fühlt man sich sofort wohl, eine tolle Atmosphäre! Welche Rolle spielt dabei Design für Sie? 
Christina Wolff-Staudigl: Eine große! Ich bin Waage im Sternzeichen und umgebe mich gerne mit schönen Dingen. Kitschig oder ganz modern – schöne Dinge erfreuen mein Herz und sind wichtig für meine Seele. Schon unserer Mutter war es wichtig, dass unsere qualitativ hochwertigen Produkte liebevoll gestaltet sind. Darauf hat sie immer geachtet. Und das hat sie meinem Bruder und mir weitergegeben. 
Matthias Staudigl: Dieses Augenmerk für das Besondere zieht sich wie ein roter Faden durch unsere Philosophie. Wir wollen unseren Kunden etwas Gutes und Gesundes anbieten. Das Design ist dabei ein großer Baustein. 
Christina Wolff-Staudigl: Und deshalb arbeiten wir auch mit d.signwerk zusammen.

Wie hat die Zusammenarbeit mit d.signwerk begonnen?
Christina Wolff-Staudigl: Unserer Mutter sind die Designs von Peter Schmid und seinem Team vor Jahren schon aufgefallen. 2003 im Zusammenhang mit dem Umbau beider Geschäfte – Parfumerie und Reformhaus – kam es dann zur Zusammenarbeit. Das war damals ein sehr großer Schritt, weil wir uns nicht nur entschieden haben, alles umzubauen, sondern auch die konventionelle Kosmetik aufzugeben, um uns auf Naturkosmetik und unser Handwerk als Drogisten zu konzentrieren. Unser Fokus richtet sich auf das Wissen um die Heilkraft der Pflanzen – innerlich und äußerlich und die ganzheitliche Sicht auf den Menschen, mit Körper, Geist und Seele. Dadurch sind auf einen Schlag dreizehn Marken aus dem Sortiment gefallen. Wir haben Gott sei Dank nicht so viel über die Wirtschaftlichkeit nachgedacht. Wir waren sicher, dass unser Konzept aufgehen würde. Wenn einem Herz und Bauch sagen, das ist richtig, dann muss man’s auch tun. 

Und da war d.signwerk schon mit dabei?
Christina Wolff-Staudigl: Damals sagte meine Mutter: „Wenn wir diesen Schritt wagen, muss das auch ein neues Gesicht haben, ein neues Logo, ein rundum neues Paket. Jetzt holen wir uns den Peter Schmid!“ Gemeinsam ist es uns gelungen, die Naturkosmetik auf ein Podest zu heben. Es war damals nicht üblich, Naturkosmetik zu verwenden, und die Produkte sind in irgendwelchen Regalen ganz unten platziert gewesen. Wir waren die Ersten, die der Naturkosmetik den Platz eingeräumt haben, den sie verdient. Die Zeit war einfach auch reif für Naturkosmetik und das Umdenken der Menschen kam uns entgegen. Unsere Kunden waren sehr interessiert und auch bereit, diese Kosmetik zu verwenden. Sie wussten, wenn WIR Produkte anbieten, dann sind sie gut. Diesen Ruf hatten unsere Eltern im Laufe der letzten 35 Jahre aufgebaut. 

Kann man zusammenfassen, was das Besondere an Staudigl ist?
Christina Wolff-Staudigl: Das Beharren auf Qualität. Das ist vielleicht stur, aber das muss auch stur sein. Man muss das Herz haben, wenn etwas nicht so gut ist, es auch nicht zu verkaufen. Die Eltern haben uns den Vorsatz gepredigt, wo Staudigl drauf steht, muss Staudigl drin sein. Und das zeichnet uns aus: Beharrlichkeit in puncto Qualität, Beratungskompetenz und das in einem besonderen Rahmen. 

Inwieweit wird das Besondere an Staudigl durch d.signwerk unterstrichen?
Matthias Staudigl: Die Werte, die uns ausmachen und die Christina gerade erwähnt hat, spiegeln sich in der Kommunikation wider, die für uns entwickelt wird: Qualität, Beratung, Familie, Liebe ... Das alles wird von d.signwerk in der Grafik ausgedrückt, ob für den neuen Online-Shop oder in einem unserer Geschäfte. d.signwerk schafft diese Brücken zwischen dem Geschäft, der Familie und dem Design. 
Christina Wolff-Staudigl: Bei Peter Schmid, der uns mittlerweile so gut kennt wie ein Familienmitglied, passt einfach immer alles. Er kennt unsere Philosophie und unseren Geschmack. Er weiß, was wir wollen, und kann das perfekt umsetzen. Manchmal zögern wir vielleicht im ersten Augenblick und sagen: „Das ist jetzt aber schon sehr modern.“ Aber dann schlafen wir eine Nacht drüber und finden schließlich fast immer: „Das ist perfekt.“ Würden wir machen, was alle machen, wäre das doch nur langweilig. Peter hat das Feingefühl, den Geschmack unserer Kunden zu treffen. Zu Staudigl kommen Menschen aus jeder Generation – und allen gefällt’s. 
Da ist nichts zu modern oder zu schreiend, es passt einfach für Alt und Jung. Liebevoll und warmherzig, einfach Staudigl by Peter Schmid. 
Das ist das Besondere an d.signwerk: Sie können sich in ihre Kunden hinein-versetzen. Das fällt mir auch auf, wenn ich ihre anderen Arbeiten anschaue. 

Können Sie Meilensteine in der Zusammenarbeit definieren?
Christina Wolff-Staudigl: Die Kundenzeitung für unsere Stammkunden mit einer Auflage von 15.000 Stück. Der hat d.signwerk ein tolles, neues Design gegeben. Jetzt kommt der Online-Shop, das ist der nächste große Schritt. 

Was schätzen Sie an d.signwerk und Peter Schmid besonders?
Matthias Staudigl: Wir besprechen eigentlich alles in der Familie, tauschen uns immer aus. Es geschieht selten etwas Wichtiges, das wir nicht vorher gemeinsam durchdenken. Man fragt Eltern, Bruder, Schwester, Mann, Frau, Kinder und redet über Entscheidungen. Und „unser“ Peter Schmid hat sich da eingereiht. Er ist einer, mit dem man eben auch überlegt, sich bespricht und der unsere Entscheidung mitträgt.
Christina Wolff-Staudigl: Ich vermute, Peter sucht sich auch gerne die Unternehmen aus, mit denen er persönlich gut kann. Wir tun das ja genauso und suchen uns unsere Lieferanten aus. Das müssen Menschen sein, die zu uns passen und mit denen wir gerne zusammenarbeiten. So ist es auch bei unseren Mitarbeiterinnen. Sie müssen sich mit unserer Philosophie identifizieren können – so entsteht ein harmonisches Miteinander, nur dann funktioniert es. Und d.signwerk passt einfach zu uns.

Webshop

Standort-Erweiterung

Beste Marken-Naturkosmetik, hochwertige Nahrungsergänzungen und eine feine Auswahl speziell ausgewählter Lebensmittel: Das alles bietet der neue Webshop. Viele kleine Extra-Funktionen geben ihm den typischen "Staudigl-Touch". Dank responsivem Design funktioniert er gleichermaßen am Laptop, am Tablet, am Smart Phone – und am Sofa.

PUNSCH-LINIE

Familienrezept

Zu den beliebtesten Produkten zählen die nach wie vor von Heinz Staudigl selbst zubereiteten Punsch-Spezialitäten. In der gleichen Linie gibt es übrigens auch köstlichen Eierlikör und Nuss-Schnaps.

Winterwärme-Punsch

Prost, Herr Inspektor!

Für alle, die’s gern kuschelig warm im Punschglas haben, dabei aber auf die Promille verzichten wollen, gibt es diese alkoholfreie Variante des Staudigl Punschs, die von uns stimmungsvoll verpackt wurde.